Wandern im Achertal  (Nordschwarzwald)

//  FELSENWEG  //

Herrliche Ausblicke bis nach Straßurg genießen!

Schwierigkeit schwer – Länge 15,9 km – Dauer 4:30 min. – 610 hm
Wegmarkierung: gelbe, teilweise auch blaue Raute, Felsenweg-Schild

Los geht der Felsenweg im Kurgarten von Ottenhöfen im Schwarzwald. Dort finden Sie auf einer Infotafel den gesamten Wegverlauf. Vorbei an der Katholischen Kirche geht es entlang der Allerheiligenstraße über den Blustenweg zum Blustenhof. Hier können Sie sich am Getränkebrunnen stärken. Anschließend geht es weiter zum Wegweiserstandort „Höf“ den Simmersbach hinauf, bis Sie nach etwa 1 km die Straße verlassen und sich nach rechts wenden. Von hier geht es in einigen Windungen den Wald hoch, um das erste Ziel, den Sesselfelsen, zu erreichen. Von hier aus haben Sie eine herrliche Aussicht über Ottenhöfen und Seebach mit den Seitentälern und erblicken die Hornisgrinde. Der Weg führt durchwegs einen Holzabfuhrweg entlang zum Spitzfelsen, einem Fußweg folgend steil hinauf über den lang gezogenen Breitfelsen mit Blick auf das Simmersbachtal mit seinen Bauernhöfen und dann weiter zum Rappenschrofen, dem kurz darauf der Kleine Schrofen mit dem Blick zur darunterliegenden Passhöhe des Simmersbacher Kreuzes zwischen Acher- und Renchtal folgt. Hier wendet sich der Weg nach Norden und führt durch ausgedehnte Mischwaldungen zum Pfennigfelsen, etwas unterhalb der Trasse des markierten Wanderweges und zum Katzenschrofen. Dieser wird auf einem schmalen Pfad durchschritten, um den Palmfelsen zu erreichen, der ebenso, wie nachher der Bürstenstein überwältigende Ausblicke über die Weinberge und die Rheinebene bis zu den Vogesen bietet. Vor Ihnen liegt, bei gutem Wetter zum Greifen nahe, Straßburg, das mit seinem Münsterturm grüßt. Ebenso wie am Bürstenstein können Sie hier ausgiebig rasten und die bezaubernde Landschaft genießen. Über die beiden nördlich des Blaubronnsattels liegenden mächtigen Felsgruppen des Karschrofens und des Stierfelsens steigen Sie vom Bürstenstein nunmehr abwärts zum Aussichtspunkt am Steinbruch Bobenholz, wo Sie einen herrlichen Blick auf Kappelrodeck haben. Anschließend wandern Sie den Weg entlang zum Sommereck, wo Sie nochmals einen schönen Ausblick auf Ottenhöfen im Schwarzwald haben. Zunächst leicht, dann steiler absteigend gelangen Sie durch den Lauenbach wieder in die Ortsmitte, wo nach 4 bis 5-stündiger Wanderung wieder der Ausgangspunkt erreicht wird.

WEGWEISER STANDORTE / AB DER ORTSMITTE:
Bürgerhaus/Bahnhof Ottenhöfen – Kath. Kirche – Blustenweg – Höf – Simmersbach – Simmersbach Mattenwinkel – Sesselfelsen – Spitzfelsen – Rappenschrofen / Kleiner Schrofen – Pfennigfelsen – Katzenschrofen – Palmfelsen – Grillplatz Blaubronn – Blaubronn – Blaubronn Löschwasserteich – Bürstenstein – Bobenholz – Sommereck – (Vorderer, Unterer) Lauenbach – Bahnhof Ottenhöfen-West (Gasthaus „Schwarzwaldstube“) – Höf – Blustenweg – Kath. Kirche – Bürgerhaus / Bahnhof.

AUSRÜSTUNG: Festes Schuhwerk

TIPPS: Unterwegs laden mehrere Getränkebrunnen und Einkehrmöglichkeiten zur Rast ein

Weitere schöne Wandertouren finden Sie hier: www.achertal.de

Bildquelle: ©Tourist-Info Ottenhöfen